Stirnband mit Knopf häkeln

Der/die ein oder andere kennt es vielleicht auch unter dem IMG-20141110-WA0000Namen Calorimetry: das Stirnband zum Knöpfen.

Da ich ziemlich lange Haare habe und oft einen Dutt trage, ist dieses Stirnband für mich ideal, da die Frisur nicht kaputtgeht.

Wenn es euch auch so geht: es gibt eine ziemlich leichte Anleitung, um ein solches Calorimetry zu Häkeln.

Ihr braucht dazu:

  • ein Knäuel Wolle für die Nadelstärke 5-6. Nehmt ihr eine geringere Dicke, dauert es natürlich entsprechend länger, das Stirnband zu häkeln. Mit dickerer Wolle habe ich es noch nicht ausprobiert, geht aber sicher auch
  • eine passende Häkelnadel
  • einen Knopf. Alternativ könnt ihr euch einen Knopf mit 2 Unterlagscheiben basteln, so wie ich es hier getan habe, oder ihr verwendet Druckknöpfe.

Und so gehts:

  • Ihr schlagt 4 Luftmaschen an.

Von nun an häkelt ihr nur noch in das hintere Maschenglied!

  1. Häkelt 3 feste Maschen und 1 Wendeluftmasche
  2. Nun häkelt ihr in die 1. Masche 1 feste Masche, in die 2. Masche 3 feste Maschen, in die 3. Masche wieder 1 feste Masche. Zum Schluss wieder eine Wendeluftmasche. Ihr habt nun 5 Maschen.
  3. Häkelt 5 feste Maschen + Wendeluftmasche.
  4. In die 1. und 2. Masche kommt jeweils 1 feste Masche, in die 3. Masche kommen 3 feste Maschen, in die 4. und 5. Masche kommt wieder jeweils 1 feste Masche. Wendeluftmasche. Ihr habt nun 7 Maschen.
  5. Häkelt 7 feste Maschen + Wendeluftmasche.

In jeder 2. Reihe häkelt ihr also in die jeweils mittlere Masche 3 feste Maschen.
Auf diese Weise nehmt ihr Maschen zu, bis ihr die Breite erreicht habt, die ihr für euer Stirnband haben möchtet.

Nun häkelt ihr nur noch feste Maschen ohne Zunahme. Das macht ihr solange, bis euer Stirnband genau halb so breit ist, wie ihr es am Ende haben möchtet.

Zählt nun ab, wie viele Reihen ihr ohne Zunahme gemacht habt. Genau so viele Reihen häkelt ihr jetzt nochmal. Setzt euch eventuell einen Maschenmarkierer.

Jetzt gehts ans Abnehmen! Und zwar verkehrtherum, wie ihr vorhin Maschen zugenommen habt: In jeder 2. Reihe häkelt ihr die mittleren 3 Maschen zusammen.

Überlegt euch jetzt, was für einen Knopf ihr haben möchtet.

  • Wenn ihr euch für einen Druckknopf entscheidet, könnt ihr einfach solange Maschen abnehmen, bis ihr am Ende nur noch 3 Maschen übrig habt. Dann vernäht ihr euer Stirnband und näht die Knöpfe an passender Stelle auf.
  • Braucht ihr ein Knopfloch für euren Knopf, dann überlegt euch, wo das Loch hin soll. Ich habe mein Knopfloch eingearbeitet, als ich noch 11 Maschen in der Reihe hatte. Wie groß das Knopfloch wird, hängt davon ab, wie groß euer Knopf ist.
    Eine kleine Anleitung für Knopflöcher findet ihr hier. Ihr benötigt ein Senkrechtes Knopfloch.
    Ist das Knopfloch fertig, nehmt ihr weiter ab, bis ihr noch 3 Maschen in der Reihe habt. Danach vernäht ihr den Faden und näht den Knopf an.

Fertig! 🙂

 

 

Advertisements

5 Gedanken zu “Stirnband mit Knopf häkeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s