bebe beautiful | Hautbildverschönernde Reinigungsmaske

— Werbung —

Hallo zusammen!

Irgendwie habe ich die Sortimentumstellung von bebe erstmal total verpennt und plötzlich war die (eigentlich doch auch erst kürzlich eingeführte??) Marke bebe MORE aus allen Regalen verschwunden. Ich persönlich hasse sowas. Abgrundtief. Meistens ist das nämlich so, dass man sich gerade in ein Produkt verliebt hat, und dann wird es einfach mal so aus dem Sortiment genommen. Gesichtspflegetechnisch habe ich von bebe zum Glück gerade erstmal eine Pause gemacht, allerdings mache ich mir Sorgen um meine Lieblingsbodylotion von bebe MORE. Bitte nehmt die nicht auch noch aus dem Sortiment, es ist wirklich die allerallerallerbeste Bodylotion! Ever! 😥

Was genau ist da bei bebe jetzt aber passiert? So wie ich das verstanden habe, wurden die Produkte von bebe MORE und bebe young care irgendwie zusammengelegt. Die neuen Produkte tragen jetzt nur noch den Markennamen bebe. Einige Produkte wurden genauso aus dem alten Sortiment übernommen und umbenannt, manche Produkte sind rausgeflogen und wieder andere wurden ersetzt.
Während bebe young care eher etwas für die jüngeren und bebe MORE dann etwas für die älteren Mädels war, sind die Produkte von bebe jetzt altersunabhängig. Diese Produktlinie bietet die Essentials wie Cremes und Reinigungsprodukte.
Dann gibt es, auch ganz neu, noch die Produkte der Linie bebe beautiful. Diese bieten etwas mehr als die normalen bebe Produkte, beispielsweise gibt es hier eine getönte Tagespflege.
(Ich habe das alles mal irgendwo so gelesen. Bitte nicht steinigen, falls ich das falsch in Erinnerung habe! 😉 )

Eines der Produkte aus der bebe beautiful Reihe möchte ich euch heute vorstellen: die hautbildverschönernde Reinigungsmaske. Falls ihr schon die Hautverfeinernde In-Dusch Maske von Neutrogena kennt, erzähle ich euch hier allerdings nichts großartig neues, wie ihr im Verlauf des Beitrags sehen werdet.

featured

Versprochen wird eine intensive Reinigung der Haut, eine Verfeinerung der Poren und ein strahlendes Hautbild. Na dann mal los!

Anwendung

Das Besondere an der Reinigungsmaske ist, dass sie nur 60 Sekunden lang unter der Dusche einwirken muss. So kann man sich eine Menge Zeit sparen beziehungsweise muss nicht auf eine Gesichtsmaske verzichten, wenn man unter Dauerstress steht.

Die Maske wird 2-mal pro Woche unter der Dusche auf das feuchte Gesicht aufgetragen. Sie wirkt dann 60 Sekunden ein. Anschließend wird sie noch einmal kurz sanft einmassiert und dann gründlich abgespült.

Inhaltsstoffe

Wie auf dem Pendant von Neutrogena ist auch auf der Reinigungsmaske von bebe vermerkt, dass die enthaltene AHA-Säure die Sonnenempfindlichkeit der Haut erhöhen kann. Ich hätte hier gerne Tipps gehabt, wie ich damit umgehen soll: soll ich die Maske nur abends anwenden, damit sich meine Haut über Nacht regenerieren kann? Oder sollte ich unbedingt nach der Anwendung einen Sonnenschutz tragen?

Ansonsten setze ich mich zugegebenermaßen echt selten mit Inhaltsstoffen auseinander, daher kann ich euch diesbezüglich nichts sagen. Falls es euch trotzdem interessiert, was drin ist, oder ihr euch damit sogar auskennt, kopiere ich euch einfach die Inhaltsstoffe hierher.

Aqua, Cetearyl Alcohol, PPG-15 Stearyl Ether, Cellulose, Glycolic Acid, Glycerin, Polysorbate 60, Steareth-21, Magnesium Aluminum Silicate, Kaolin, Sodium Hydroxide, Citrus Limon Peel Extract, Glycine Soja Seed Extract, Ethylhexylglycerin, Caprylyl Glycol, Potassium Cetyl Phosphate, Potassium Bitartrate, Xanthan Gum, Titanium Dioxide, BHT, Phenoxyethanol, Parfum, Hexyl Cinnamal, Linalool

~www.bebe.de~

Die Inhaltsstoffe der Hautverfeinernde In-Dusch Maske von Neutrogena und der Hautbildverschönernde Reinigungsmaske von bebe sind quasi identisch und unterscheiden sich nur durch die enthaltenen Parfumstoffe. Damit hatte ich im Vorfeld fast schon gerechnet, da beide Marken aus dem Hause Johnson & Johnson stammen.

Meine Erfahrungen

Auch meine Erfahrungen decken sich natürlich im Groben und Ganzen mit denen, die ich mit der Maske von Neutrogena gemacht habe. Die Maske von bebe hat ebenfalls eine körnige Konsistenz, so dass die Haut leicht gepeelt wird. Mir gefällt sehr gut, dass sich die Haut nach dem Duschen weich und sauber, jedoch nicht ausgetrocknet anfühlt. Ich habe allerdings keine unreine Haut, ob die Maske hier Wunder vollbringen kann, kann ich also nicht beurteilen. Auch ob meine Poren durch die Maske verfeinert werden weiß ich gar nicht. Ich weiß aber auch gar nicht so genau, ab wann Poren denn als groß gelten und aus welcher Entfernung zum Gesicht die Poren unsichtbar sein müssen (aber das Geschäft mit Anti-Poren-Produkten und Poren-Versteck-Make-Up boomt ja anscheinend).

2

Ich habe keine Hautreizungen oder Ähnliches bekommen. Allerdings muss ich anmerken, dass ich mich nie direkt nach der Anwendung in die Sonne getraut habe, zur gesteigerten Sonnenempfindlichkeit kann ich euch also leider nichts sagen.

Was mir an dieser Maske gar nicht gefällt, ist ihr Duft. Er ist recht dezent, ein bisschen kommt der typische bebe-Duft durch. Allerdings ist da auch etwas, was mich an Essigreiniger oder generell an Putzmittel erinnert. Ich finde es eher unangenehm, eine so riechende Maske in mein Gesicht zu schmieren, weil es bei mir das Gefühl vermittelt, die Maske sei sehr aggressiv und ätzend. Das kann bei euch aber total anders sein, jeder nimmt Gerüche ja anders wahr!

Preis

ca. 3.95 € / 150 ml

Fazit

Tatsächlich finde ich die Idee einer Maske, die unter der Dusche angewandt wird, total praktisch. Ich möchte die „normalen“ Masken zwar nicht verbannen, weil ich mir ab und zu gerne mal ein paar Minuten Auszeit gönne und auch gerne zwischen den verschiedenen Masken durchwechsle. Falls ich aber mal wieder total im Stress bin, kommt die Maske für die Dusche genau richtig, dann verwende ich nämlich die anstatt auf eine Gesichtsmaske verzichten zu müssen.

Ich hatte das Glück, vor einem halben Jahr bereits das Pendant von Neutrogena testen zu dürfen, habe also den direkten Vergleich zwischen den beiden Produkten. Auch wenn die Wirkung natürlich gleich ist, würde ich die Maske von Neutrogena der Maske von bebe vorziehen — einfach nur wegen ihres Duftes nach Limonen und Mandarinen (meinen Bericht zu der Maske findet ihr [hier]). Diese Maske ist war etwas teurer, das ist es mir aber Wert.

Ich wünschte, ich könnte euch bei jedem Produkt sagen: schnuppert mal daran. Jeder nimmt Gerüche irgendwie anders wahr, deshalb gebe ich ungern Empfehlungen für oder gegen ein Produkt nur aufgrund seines Duftes ab. Aber hey, vielleicht gibt es in Zukunft ja die Möglichkeit, Blogposts nicht nur Bilder, sondern auch Duftproben anzuhängen. Wer weiß 😉

Wie sieht das bei euch aus? Nehmt ihr euch oft viel Zeit für eine ausgiebige Gesichtsmaske inklusive Gurken für die Augen oder kommt ihr da zeitlich gar nicht dazu? Wäre die Maske von bebe etwas für euch?


[Ich durfte die Hautbildverschönernde Reinigungsmaske kostenlos testen.]

Neutrogena Fein&Matt Hautverfeinernde In-Dusch Maske

— Werbung —

Hallo zusammen =)

Ich durfte die Fein & Matt In-Dusch-Maske von Neutrogena testen, was mich wirklich riiiiesig gefreut hat, ich habe mich zu einem richtigen Gesichtsmasken-Fan entwickelt 😉 Durch den Stress in den letzten Monaten habe ich mir aber nicht mehr besonders oft die Zeit für eine Maske genommen, gibt halt auch mal Wichtigeres als hier und da 20 Minuten für die Gesichtspflege zu verwenden 😉

Die In-Dusch-Maske löst dieses Problem jedoch, da man sie ganz einfach während des Duschens anwendet. Zweimal die Woche soll man sie auf das nasse Gesicht auftragen und 60 Sekunden unter dem Dampf in der Dusche einwirken lassen.

Meine Erfahrungen

Die Maske duftet unglaublich gut und erfrischend, da wird die Laune sofort besser! =)

Sie hat eine körnige Konsistenz, weshalb ich das Gefühl habe, dass die Haut leicht gepeelt wird. Nach dem Duschen fühlt sich die Haut dann frisch und sauber an, jedoch nicht trocken, obwohl die Maske einen mattierenden Effekt hat.
Was die Poren angeht, kann ich nicht wirklich gut urteilen. Ich glaube, ich habe ohnehin schon nicht allzu große Poren, meine Haut sieht nach der Anwendung aber immer schön eben aus.

Ich habe die Maske sehr gut vertragen, habe nie Hautreizungen oder Ähnliches bekommen. Allerdings sollte man gerade im Sommer etwas vorsichtiger mit der Anwendung sein, da die enthaltene Alpha-Hydroxysäure die Empfindlichkeit der Haut gegenüber der Sonne erhöhen kann. Davor wird auch auf der Verpackung gewarnt. Ich schätze, dass das daher kommt, das die Säure alte Hornschüppchen von der Haut entfernt und die Haut so etwas empfindlicher wird. Alpha-Hydroxysäuren sind unter anderem übrigens Fruchtsäuren.

Interessehalber habe ich mal wieder bei codecheck.info vorbeigeschaut. Ich achte nicht allzu sehr auf Inhaltsstoffe, weil ich der Meinung bin, was wirkt und worauf meine Haut oder mein Körper gut reagiert, das passt. Wenn ich mir dann aber so durchlese, was die Inhaltsstoffe teilweise für Probleme mit sich bringen können, frage ich mich schon manchmal, wer überhaupt auf die Idee kam, so etwas für Gesichtspflege zu verwenden 😀 Von hautirritierend, Verdacht auf hormonelle Wirksamkeit und krebsfördernd ist ja fast immer irgendwas dabei. Laut Codecheck sind in diesem Peeling enthalten: PPG-15 Stearyl Ether (wirkt irritierend) und BHT (krebsfördernd, Verdacht auf hormonelle Wirksamkeit). Wer zudem auf die Verwendung von Palmöl achtet: es sind Cetearyl Alcohol und Caprylyl Glycol enthalten.
Ich bin niemand, der sich großartig mit Inhaltsstoffen auskennt, aber könnte man um solche Stoffe nicht irgendwie drum herumrumkommen? Gibt es keinen Ersatz für die paar Inhaltsstoffe, die ja offensichtlich bedenklich sind? Oder wäre der der Ersatz einfach zu teuer? Ihr seid da bestimmt alle viel weiter als ich und habt auf die Fragen bereits Antworten gefunden. Wie gesagt, ich achte eher selten auf Inhaltsstoffe, merke aber immer wieder, dass ich das eigentlich schon tun sollte.
In jedem Fall finde ich es dann doch schade, wenn man ein Produkt mag, und man hinterher herausfindet, dass da ein paar nicht ganz so tolle Sachen drin sind.

Preis

5.99 € / 150 ml

Fazit

Alles in allem finde ich die Fein & Matt In-Dusch-Maske empfehlenswert, auch wenn ich von den Inhaltsstoffen kurzfristig Bauchweh bekommen habe. Ich habe sie vertragen, sie funktioniert bei mir und sie sorgt durch ihren Duft für gute Laune und ein kleines bisschen Wellness. Wer allerdings sehr viel Wert auf unbedenkliche Inhaltsstoffe legt, sollte sich vor einem Kauf nochmal genau anschauen, was drin ist.


[Die Fein & Matt In-Dusch-Maske wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt]

Gesichtspflege von Rival de Loop? Eine schmerzhafte Erfahrung…

Mizellenwässerchen sind ja schon eine Weile in aller Munde, angefangen hat das wohl mit den Mizellenwassern von Garnier. Auch ich bin Fan von diesen Produkten, allerdings sind mir die Versionen von Garnier leider zu teuer.

Deshalb habe ich sofort zugegriffen, als ich im Rossmann das Gesichtswasser mit Mizellen-Technologie von Rival de Loop gefunden habe. Man bekommt hier für ca. 80 ct 200 ml, was ich unschlagbar fand. Ich hatte davor noch keine Testberichte darüber gelesen, aber ich wollte es unbedingt ausprobieren.

1

Und weil er im Regal quasi direkt daneben stand, habe ich den Reinigungsschaum ebenfalls mitgenommen. Auch er verwendet die Mizellen-Technologie. Ich habe vor längerer Zeit mal so einen Reinigungsschaum von Nivea gekauft und war total aus dem Häuschen, als ich ihn noch von einer anderen Marke entdeckt habe. Er kostet um die 2€ für 150 ml.

2

Beide Produkte habe ich in der Variante „Trockene & sensible Haut“ mit Ginkgo und Gurkenextrakt gewählt, da meine Haut vom Winter immer noch etwas angeschlagen ist.

Da mein Augen-Make-Up-Entferner von ebelin leer war und ich mal einen anderen probieren wollte, habe ich mir den von RdL gekauft. 100 ml kosten hier ca. 1 €, ist ganz in Ordnung.

3

Erfahrungen

Obwohl auf dem Reinigungsschaum angegeben ist, dass man zuerst ihn und danach das Gesichtswasser anwenden soll, mache ich es andersrum, da ich das Gesichtswasser zum Abschminken benutze und mit dem Schaum dann gründlich nachreinige. Ich bin ziemlich pingelig, was das Abschminken angeht 😉

Ich verwende momentan nichts wasserfestes, und mit normalem Make-Up kommt das Gesichtswasser erstaunlich gut klar! Ich konnte eigentlich keinen Unterschied zum teuren Garnier-Mizellenwasser feststellen, und das hat mich erstmal riiiiichtig gefreut. Ich dachte, ich hätte mein zukünftiges Stamm-Mizellenwasser gefunden.

Nach dem Abschminken reinige ich also mein Gesicht mit dem Reinigungsschaum, damit es auch wirklich gründlich sauber ist. Dazu nehme ich entweder eine Reinigungsbürste oder das Reinigungspad von ebelin. Ist echt krass, was da noch vom Gesicht runterkommt, obwohl man denkt, man hätte sich bereits abgeschminkt. 😯

Nach der Reinigung muss natürlich auch eine Creme aufs Gesicht. Und dann wurde es richtig schlimm.

Meine Haut, vor allem um die Augen, hat höllisch gebrannt, ich wäre am liebsten direkt in die Dusche, um mein Gesicht volle Pulle abzuspülen. Ich habe das zuerst auf meine bebe-Reinigungstücher geschoben, die ich davor benutzt habe, aber nach weiteren Tests kann ich sagen: die waren es nicht. Ebenso wenig liegt es an meinen Gesichtscremes. Also muss es an den RdL-Produkten liegen, speziell am Gesichtswasser.

Ich habe dann auch mal gegoogelt, ob andere das selbe Problem haben wie ich. Ja, haben sie tatsächlich. Nebenbei habe ich noch herausgefunden, dass man wohl auch bei Gesichtswassern hinten drauf ganz genau lesen muss, wo man sie NICHT anwenden darf: Im Falle des Gesichtswassers von RdL nämlich nicht an den Augen. Waaas?!?! Jap genau, nicht an den Augen. Also genau da, wo ich es eigentlich am meisten brauche, zum Abschminken.
Das Gesichtswasser enthält Sodium Hydroxide, auf codecheck.info erfahre ich: „Kontakt mit den Augen vermeiden. Erblindungsgefahr.“ In einem Gesichtswasser. 😡

Außerdem enthält es einen roten Farbstoff, damit es schön rosa aussieht. Total unnötig, meiner Meinung nach, vor allem weil es ja für sensible Haut gedacht ist.

Als ich mich nach dieser Entdeckung wieder gefangen hatte, habe ich mir überlegt, dass ich zu geizig bin, es einfach wegzuleeren, vor allem, weil es eigentlich sonst nicht schlecht ist. Ich werde in Zukunft also die Augen großzügig aussparen und jedesmal eine noch großzügigere Menge des Produkts verwenden, damit es schnell leer wird.

Ich habe zum Glück für den Notfall immer noch einen normalen Augen-Make-Up-Entferner da, ölhaltig, falls ich doch mal wasserfeste Mascara benutze. Der stand wirklich schon eine Weile lang im Schrank und durfte jetzt durch Zufall endlich auch mal ran. Der Augen-Make-Up-Entferner von RdL entfernt das Make-Up ganz ok, ich bin eigentlich zufrieden, auch wenn ich momentan Mizellenreinigungswasser viel lieber mag.
ABER: Ich bin noch nicht einmal ganz fertig mit dem Entfernen des Make-Ups, da fängt meine Haut um die Augen schon an zu brennen. Aua! Sowas darf bei einem Produkt, das explizit für die Augen gedacht ist, einfach überhaupt nicht passieren! 😡

Fazit

Mein Vertrauen zu RdL Produkten ist irgendwie gebrochen. Das Gesichtswasser enthält einen Stoff, der für die Augen schädlich sein kann (wenn wahrscheinlich auch nur in geringer Konzentration, aber trotzdem!), außerdem brennt meine Haut um die Augen nach Anwendung des Gesichtswassers und des Augen-Make-Up-Entferners höllisch. Dabei muss ich sagen, dass ich eigentlich eine recht unempfindliche Haut habe.
Und auch wenn der Reinigungsschaum mich bis jetzt eigentlich nicht enttäuscht hat, werde ich ihn, wie natürlich auch die anderen beiden Produkte, nicht mehr nachkaufen. Sorry RdL, ich vertraue euch in Sachen Gesichtsreinigung einfach nicht mehr.