Meine erste Bestellung bei Avon

Ende Mai habe ich das erste Mal bei Avon bestellt, und zwar über deren Facebook-Seite per Privatnachricht. Hört sich komisch an? Ja, und deshalb wollte ich es ausprobieren.

Bei Avon gibt es alle drei Wochen eine neue Campagne mit neuem Katalog, neuen Produkten und neuen Reduzierungen. Normalerweise bestellt man bei Avon über eine Beraterin. Ich kenne hier in der Nähe keine und wollte zugegebenermaßen auch nicht alle paar Wochen von jemandem erinnert werden, dass ich ja mal wieder bei Avon bestellen könnte.

Die Bestellung

Ich habe dem Avon-Team meine Bestellung also per Facebook-Nachricht zukommen lassen. Leider bekommt man keine Bestellbestätigung, keine Versandbestätigung, nichts, woran man sich orientieren könnte, wie der momentane Bestellstatus ist. Okay, es ist kein Onlineshop, aber zumindest ein „Alles klar, wir haben deine Bestellung entgegengenommen, es kostet dich 24.79€, vielen Dank!“ hätte mir schon ausgereicht. Auf meine Frage, ob denn der von mir ausgerechnete Endbetrag stimme, bekam ich nur die Antwort, ich bekäme den Gesamtpreis mit der Bestellung zugesandt. Das hätte ich schon gerne vorher gewusst, ob die Rabatte tatsächlich so waren, wie ich sie ausgerechnet hatte.

Eine Woche nach der Bestellung habe ich dann mal nachgefragt, wo mein Päckchen bleibt. Es hieß, die Pakete werden jetzt rausgeschickt. Ehrlich gesagt, eine Woche mit dem Versand zu warten, finde ich schon ziemlich krass.

Wieder fast eine Woche später kam mein Päckchen eeeeeeendlich an. Das einzige, was mich jetzt noch etwas gestört hat, war, dass ich keine Rechnung bekommen habe, sondern nur eine handgeschriebene Postkarte mit einer IBAN, auf die ich das Geld überweisen sollte. Das hat mich etwas verunsichert, da ich eher eine gedruckte Rechnung erwartet habe. Immerhin geht es hier ja um Geld.

Die Produkte

1

Die Produkte, die ich bestellt habe, sind allesamt toll:

  • Bodylotion „Avon Dreams“
  • Pflegecreme für Hände, Nägel und Nagelhaut mit Hagebuttenöl
  • Planet Spa Herbal Steam Bath Gesichtsmaske
  • Planet Spa Treasures of the Desert Gesichtsmaske
  • Rose, Minze & Kamille Erfrischendes und feuchtigkeitsspendendes Gesichtsgel
  • Pink Jasmine Creme für Hände, Nägel und Nagelhaut
  • Foot Works „Cooling Foot Spray“

Als Proben bekam ich das Parfum ‚Avon Dreams‘ und eine Foundation.

Meine liebsten Produkte möchte ich euch kurz vorstellen:

Avon Dreams

2

Dieses EdP duftet nach einer Mischung aus wässriger Pflaume, Provence-Rose und intensiven Holznoten. Klingt erstmal komisch, aber ich liebe diesen Duft. Das Avon Dreams erinnert mich an das Dsquared² Want EdP, das gerade mein absolutes Lieblingsparfum ist. Es hält erstaunlich lang auf der Haut.

Das Avon Dreams werde ich mir auf jeden Fall noch in Originalgröße holen.

Rose, Minze & Kamille Erfrischendes und feuchtigkeitsspendendes Gesichtsgel

3

Die Mischung aus Rose, Minze und Kamille fand ich interessant. Da ich sowieso immer noch auf der Suche nach einer Creme bin, die meine Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt, ohne dass mein Gesicht danach glänzt, habe ich mit dieses Gesichtsgel bestellt.

Das Gel ist der Hammer. Die Konsistenz ist wirklich gelartig, es riecht toll und im Sommer ist es wunderbar erfrischend.

4

Pflegecreme für Hände, Nägel und Nagelhaut mit Hagebuttenöl

5

Diese Handcreme ist einfach perfekt. Sie riecht schön intensiv nach Hagebutte, zieht schnell ein und versorgt die Hände langanhaltend mit Feuchtigkeit.

Der Katalog

Das Tolle am Avon-Katalog ist, dass sich auf vielen Seiten so ein Feld befindet, an dem man rubbeln und so den Duft eines Parfums, eines Bodysprays, einer Creme etc. riechen kann. Auf diese Art und Weise habe ich mich auch in das Avon Dreams verliebt.

Den Katalog habe ich damals auf Anfrage noch kostenlos zugeschickt bekommen, sogar mit Probe. Inzwischen kann man sich den Katalog, der alle 3 Wochen neu erscheint, für 2.50€ + Probe im Abo bestellen. Jedenfalls habe ich das so verstanden. Und ehrlich gesagt, ich finde es frech. Ich bezahle schließlich ja für die Produkte, die ich aus dem Katalog bestelle. Und angenommen, in einer Campagne gefällt mir eben nichts, habe ich trotzdem 2.50€ verpulvert, nur um den Katalog lesen zu können.

Zum Glück ist der Katalog auch online verfügbar, nur leider eben ohne Duftproben.

Fazit

Mit dem Bestellerlebnis an sich war ich nicht so wirklich zufrieden, was daran lag, dass ich fast zwei Wochen auf meine Bestellung warten musste und zwischendurch nicht bescheid bekam, ob meine Bestellung überhaupt registriert wurde oder ob sie irgendwie verloren gegangen ist. Auch was das Geld angeht — den tatsächlichen Endbetrag und das Konto, auf das ich das Geld überweise — hätte ich mir einfach mehr Sicherheit gewünscht.

Da aber alles am Ende doch noch funktioniert hat, würde ich sehr gerne irgendwann wieder bestellen, allein des Parfums und des Gesichtsgels wegen. Ein offizieller Online-Shop wäre aber auch nicht schlecht.

Advertisements